Artikel über "Betreutes Trinken" in der TAZ

In einem Artikel zum Thema "Betreutes Trinken - Alkohol im Altersheim" schildert die Jounalistin Kathrin Otto einen Besuch im Altersheim „Am Fernsehturm“ in Schwerin. Sie beschreibt darin wie das fremdkontrollierte Trinken in einem Wohnheim für Korsakow-Syndrom-Patienten aussehen kann.

Zum Artikel auf der Webseite der TAZ

Link: Alkoholismus als biographisches Ereignis

Armin Schachameier beschäftigt sich in seiner Dissertation von 2007 mit dem Thema:
"Alkoholismus als biographisches Ereignis am Beispiel chronisch mehrfach beeinträchtigter Abhängigkeitskranker unter besonderer Berücksichtigung der Eigen - und Fremdsicht der Betroffenen "

Die Dissertation steht auf der Homepage der Universität Würzburg als PDF zum Download bereit: http://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/volltexte/2008/2890/pdf/Disserta...

Dissertation: Exekutive Funktionen bei Korsakow- Syndrom und Alkoholabhängigkeit

Barbara Brokate beschäftigt sich in ihrer Dissertation von 2009 mit dem Thema:
"Exekutive Funktionen bei Korsakow – Syndrom und Alkoholabhängigkeit: Working Memory, Response Inhibition, Decision – Making und Object Alternation"

Die Dissertation steht auf der Homepage der Universität Oldenburg als PDF zum Download bereit: http://oops.uni-oldenburg.de/volltexte/2009/891/pdf/broexe09.pdf

Dissertation: Gedächtnistäuschungen bei Alkoholikern und Patienten mit dem Korsakow-Syndrom

Adelheid Schulz beschäftigt sich in ihrer Dissertation von 2003 mit dem Thema:
"Gedächtnistäuschungen bei Alkoholikern und Patienten mit dem Korsakow-Syndrom "

Die Dissertation steht auf der Homepage der Ruhr-Universität Bochum als PDF zum Download bereit: http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/SchulzAdelheid/di...

Kostenloses Paper: Rehabilitation bei Gedächtnisdefiziten. Welche Therapie hilft?

Das Institut für Psychologie der Universität Oldenburg bietet ein 2007 erschienenes Paper mit dem Thema: Rehabilitation leichter bis mittelschwerer Gedächtnisdefizite – mehr Therapie hilft deutlich mehr, aber welche, wie und warum? (H. Hildebrandt, A. Clausing, H. Janssen, C. Mödden in Neurol Rehabil 2007; 13 (3): 135 – 145) als Download kostenlos an.

Aktionswoche Sucht 2011 - Vortrag über das Korsakow-Syndrom

Im Rahmen der Aktionswoche Sucht 2011 in Bremen bietet das "Haus Noah" einen Tag der offenen Tür in Verbindung mit einem Vortrag zum Thema Korsakow-Syndrom an.

Hier sind die genauen Daten:
Tag der offenen Tür und Referat
„Pädagogische Handlungsansätze in der Arbeit
mit Korsakow-Syndrom-Erkrankten“

Bericht über das 10-jährige Bestehen des Haus Noah in Bremen

Auf der Internetseite der Paritätischen Wohlfahrt kann ein Bericht über das 10-jährige Jubiläum des Haus Noah in Bremen-Grambke nachgelesen werden. Beschrieben werden die Anfangszeiten in der Arbeit mit Menschen die unter dem Korsakow Syndrom leiden, als auch die therapeutische Ausrichtung des Hauses.

Nachzulesen ist der Artikel hier:
http://www.paritaet-bremen.de/_public/detail.php?nr=841&rubric=313-Infos