3.5.2 Vermittlung in eine Beschäftigung

Neben dem Erlangen persönlicher Fähigkeiten zur Aufnahme einer Beschäftigung, ist die Vermittlung in eine passende Beschäftigung eine zentrale Aufgabe durch den Betreuer. Sie fordert von den Betreuern einen hohen Grad an Kreativität, um individuelle Lösungen mit den Betreuten zu finden. Neben der Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt oder der Möglichkeit einen geschützten und subventionierten Arbeitsplatz in einer Fördereinrichtung des zweiten Arbeitsmarktes zu bekommen, können auch ehrenamtliche Tätigkeiten oder ein intensives Hobby Möglichkeiten für eine erfüllende Beschäftigung geben. Insbesondere für Rentner können ehrenamtliche Tätigkeiten eine gute Alternative sein. Hilfreich für eine passende Vermittlung kann ein aufgebautes Netzwerk sein, durch welches die verschiedene Einrichtungen, Beratungsstellen und Betriebe zusammenarbeiten können. Teile eines solchen Netzwerks könnten beispielsweise sein:
















1.Arbeitsmarkt



2.
Arbeitsmarkt



Ehrenamt/Hobby




  • Arbeitsagenturen


  • Arbeits-vermittlungen


  • Bagis


  • ehemalige
    Arbeitgeber


  • Berufsberatung








  • Werkstatt
    für behinderte Menschen (WfbM)


  • Wiedereingliederungs-projekte











  • Ehrenamts-vermittlungen


  • Vereine


  • Kirchen


  • Soziale
    Träger






Durch eine schrittweise und andauernde Förderung über einen längeren Zeitraum haben manche Betroffenen die Möglichkeit, einen Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt zu finden (siehe Fallbeispiel Deutschle 1998 S.99). Der Übergang aus den subventionierten Beschäftigungsverhältnissen im zweiten Arbeitsmarkt in den subventionsfreien ersten Arbeitsmarkt ist allerdings nicht immer möglich.