3.7.2.2 Berliner Amnesietest (BAT)

Der Berliner Amnesietest (BAT) dient der Erfassung von anterograder Amnesie. Er ist ein Leistungstest zur quantitativen Erfassung von leichten bis schweren amnesischen Defiziten. Der Test besteht aus acht Untertests, welche verbale und figural-räumliche Gedächtnisstörungen erfassen können. Eine Kurzform des BAT ermöglicht, ein amnesisches Syndrom festzustellen. Mit dem gesamten BAT können auch die amnesischen Syndrome, wie auch das WKS, unterschieden und in ihrer Schwere erfasst werden. Ein besonderer Vorteil des BAT ist die Verfügbarkeit in Türkisch, Polnisch und Russisch.